Donnerstag, 20. Januar 2011

Neue Polizei Sachsen Modelle

2010 war ein recht gutes Jahr, wenn man wie ich Modelle nach Vorbildern der Polizei Sachsen sammelt. Um genau zu sein erschienen zwei Modelle nach konkreten Vorbildern und eines war in dieser Form in vielen Bundesländern im Einsatz.

Das erste Modell ist der Eurocopter EC 135, den Schuco mit reichlich Verspätung ausgeliefert hat. Die Beschriftung entspricht exakt dem ersten EC 135 der Polizei Sachsen, wobei Schuco lediglich den Polizeistern etwas allgemeiner gestaltet hat und die Kennung von HSNC in HSNX geändert hat. Das Metallmodell zeichnet sich durch viele Details in Form von zusätzlichen Kunststoffteilen aus und auch die Inneneinrichtung kann sich sehen lassen. Die Bedruckung ist weitestgehend sauber ausgeführt. Einziger Kritikpunkt ist für mich nur das etwas schiefe Leitwerk. Schön, daß es den EC 135 endlich mit dieser klassischen Polizeibeschriftung gibt.


Das zweite Modell ist der Wasserwerfer 9000 von Rietze. Das Original ist seit ca. 30 Jahren bei allen Bereitschaftspolizeien im Einsatz und trotzdem erschien erst 2010 ein Modell im Maßstab 1:87. Bei der Polizei Sachsen ist das Fahrzeug natürlich noch nicht so lange im Einsatz und Rietze diente als Vorbild das Fahrzeug mit der Nummer 11, welches in Dresden Stationiert ist. Die Bedruckung ist ringsum sehr gut gelungen, inkl. Kennzeichen und Polizeistern. Lediglich die Nr. 11 auf dem Dach des Tanks ist zu klein und an der falschen Stelle. Das Modell selbst ist sehr schön detailliert und mit vielen Zurüstteilen ausgestattet. Die Strahlrohre sind ausfahrbar.



Und bei drittem Modell handelt sich um den VW Transporter T3 mit Hochdach von der Firma Bub. Der minzgrüne VW Bus mit Polizei-Beschriftung an allen Seiten sowie einer Hella RTK 3 Warnanlage war bei der Bereitschaftspolizei diverser Bundesländer als leichter Befehlskraftwagen im Einsatz. Bis auf den fehlenden Polizeistern entspricht das exakt diesem Vorbild. Das komische Nürnberger Kennzeichen, was ohnehin nichts mit Polizei zu tun hat, ignorieren wir einfach einmal. Das Modell selbst ist aus Metall, aber trotzdem sehr detailliert gestaltet. Beleuchtung, Fenstergummis, Typenschilder und Polizeischriftzüge sind sauber aufgedruckt. Nicht wirklich Sinn macht hingegen der dritte Türgriff auf der Beifahrerseite, wo eigentlich die Schiene der Schiebetür sein sollte. Ob das wohl, wie die eiernden Räder, Made in China zu verdanken ist? Alles in allem trotzdem ein schönes Modell, auf das man viel zu lange warten mußte.


1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen