Sonntag, 24. Oktober 2010

Neues von River Point Station

Innerhalb des letzten Jahres gab es ja ein ziemliches hin und her bei River Point Station. So wurde der USA-Vetrieb des Plymouth Barracuda von Ricko angekündigt, was dann doch nicht passierte. Auch die angekündigten Toyota Modelle erwiesen sich als Luftnummer und der Link verschwand kurzerhand von der Website. Mangelndes Interesse war die Begründung, was sehr interessant ist, zumal ja noch nicht einmal konkrete Modelle angekündigt waren. Auch die angekündigten PKW Modelle, wie z.B. der Ford Edge wurden gestrichen.

Doch es gibt auch positive Nachrichten. So sollen von den beiden Ford F-250 Pickup Varianten mit Einzel- und Zwillingsbereifung bald viele Bedruckungsvarianten erhältlich sein. Viele davon sprechen mit neutralen Beschriftungen eher Modelleisenbahner an, aber es sind auch Modelle von US Regierungsbehörden, wie der Coast Guard und der Border Patrol dabei sowie Fahrzeuge von US Bahngesellschaften. Zudem gibt es von den Pickups neue zivile Farbvarianten und einen neuen Kühlergrill für die FX4 Ausstattung.

Auch beim Ford Expedition EL tut sich etwas. Hier wurden diverse Varianten für Einsatzfahrzeuge angekündigt, darunter auch eine U.S. Customs Version. Ansonsten finden sich in der Übersicht auch hier zahlreiche neutral gestaltete Fahrzeuge. Wer beim Sammeln nicht auf bestimmte Behörden fixiert ist, wird hieran sicher gefallen finden. Hergestellt werden die Einsatzfahrzeuge entsprechend den Vorbestellungen, also am besten mal auf die RPS Website schauen und dann ggf. über einen Händler ordern. Nur wenn bis 30.04.2011 genügend Bestellungen eingehen, werden die Ford Expedition EL Einsatzfahrzeuge produziert, ansonsten wird das Projekt gestrichen. Ich würde das so verstehen, daß entweder alle Einsatzfahrzeuge erscheinen oder keines.

Auf der Seite zu den E-Series Vans bewegt sich ebenfalls etwas. Zuerst sollen die Standard Bus- und Kastenversionen ab Mitte 2011 erhältlich sein. Von beiden Modellen wurden aber bereits jetzt Varianten für Einsatzfahrzeuge angekündigt. In der Cut-Away Version, also nur mit Fahrerkabine, werden Varianten mit Kofferaufbau, als Shuttlebus oder als Utility Truck in Betracht gezogen. Auch Varianten als Ambulance sind auf der Website bereits erwähnt. Fürs erste halte ich das erscheinen der Grundtypen Bus und Kasten für realistisch, alles andere liegt fern in der Zukunft. Trotzdem kann es evtl. auch hier nicht schaden die Modelle vorzubestellen und damit sein Interesse zu bekunden. Artikelnummern hat RPS auf jeden Fall schon vergeben.

Hier noch einmal ein paar Bilder von zwei der bisher erschienenen Modelle: Ford F-250 Super Duty und Ford Expedition EL. Es wäre schön weitere solcher tollen Modelle zu bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen