Montag, 26. April 2010

Neues Wiking Buch

Das neue Buch über Wiking Miniaturen mit dem Titel "Automodell-Faszination WIKING: Über puristische Miniaturen und leidenschaftliches Sammeln" von Ulrich Biene ist im Delius Klasing Verlag erschienen, hat 192 Seiten und kostet 29,90 Euro.

Hier die Kurzbeschreibung: "Keine andere Modellmarke prägt seit Beginn der Bundesrepublik Deutschland die automobile Sammelleidenschaft so wie WIKING. Jedes Jahrzehnt wurde zur eigenen WIKING-Epoche – eine faszinierende Modellchronologie entstand. Mit immer neuen Miniaturen beeindruckt die große Welt der kleinen Verkehrsmodelle bis heute. WIKING darf dank dieser Tradition mit Fug und Recht behaupten, eine legendäre Einzigartigkeit im Automodellbau erreicht und bewahrt zu haben. Dieses Buch liefert dokumentarische Hintergründe und Fotos zu WIKING-Modellen und Sammlerthemen."

Amazon gibt den heutigen 26. April 2010 als Erscheinungsdatum an, also wird das Buch sicher in den nächsten Tagen ausgeliefert. Vorbestellen lohnt sich also allemal, hier die Amazon-Links zu dem neuen (ganz links) und weiteren Wiking Büchern vom selben Autor.

Freitag, 23. April 2010

Intermodellbau Dortmund 2010

Bei www.modellmicha.de habe ich eine schöne Fotosammlung mit 116 Bildern von der Intermodellbau gefunden, welche von 14. bis 18. April 2010 in Dortmund stattfand.
Hier geht es zur Bildergalerie.

Donnerstag, 1. April 2010

VW Passat Variant "Zoll" von Wiking

Mit den Februar 2010 Neuheiten kam von Wiking unter der Artikelnummer 0104 41 36 der VW Passat Variant mit Zoll Beschriftung. Da der Passat Variant in Deutschland eines der beliebtesten Behördenfahrzeuge ist, war es immer verwunderlich, warum bisher dieses und andere Einsatzfahrzeuge nicht erschienen sind. Eine authentische Polizeiversion fehlt freilich bis heute, aber das Zoll Fahrzeug ist Wiking gut gelungen. Die Beschriftung inklusive Reflexstreifen ist exakt ausgeführt, auf den kleinen Zoll-Schriftzug an der Dachplatte vor dem Blaulichtbalken hat man aber verzichtet. Somit entspricht das Modell eher dem Prototyp als dem Serienfahrzeug. Schade ist, daß Wiking einen RTK-6 Balken auf das Dach gesetzt hat, anstatt den Hänsch Balken, den Wiking ja ebenfalls im Programm hat. Korrekt ist auch die weiße Grundfarbe und am Passat Modell selbst gibt es ohnhin nichts zu kritisieren. Der Gesamteindruck stimmt jedenfalls und somit ist das Modell eine schöne Bereicherung meiner Sammlung. Mit 16,25 Euro langt Wiking allerdings auch ganz schön zu.